Cabstone Soundbar im Test

Mit der Cabstone Soundbar aus unserem Test wird das Kinoerlebnis zu Hause merklich aufgewertet. Bereits mit einem geringen finanziellen Aufwand ist es möglich, einen nahezu perfekten Klang zu erreichen. Da die neuen Fernsehgeräte auf Sockel stehen oder an der Wand montiert werden können, kann die Soundbar dieses innovativen Herstellers optisch aufwertend als Abschluss des Fernsehgerätes aufgestellt werden oder ebenso an die Wand angebracht werden. Wer die getestete Cabstone Soundbar lieber unmittelbar in die Nähe der Zuseher stellt, platziert sie unkompliziert am Boden. Durch das kabellose Betreiben dieser Soundbar wird jedes Büro, jeder Balkon und jeder Garten zu einer Party Location.

 

Als Ausstattung bringt die Cabstone Soundbar ein komfortables Touch-Panel für die Bedienung direkt am Lautsprecher mit. Der digitale Verstärker sorgt für einen besseren Klang. Benutzer freuen sich über die einfache Inbetriebnahme dank des NFC- und Auto-Pairing. Das zwei-Wege Soundsystem mit einem eingebauten Dual-Subwoofer sorgt für rauschfreie tiefe und satte Klänge. Die wieder aufladbaren Lithium-Ionen-Akkus sind unkompliziert zu wechseln und halten bis zu zehn Stunden im Vollbetrieb aus.
Der Preis der Cabstone Soundbar beläuft sich so um die 45 Euro. Selbst wenn das Heimkino von guter Qualität ist und der Benutzer ganz zufrieden ist, so wirkt sich der Einsatz der qualitativ hochwertigen Cabstone Soundbar mit Sicherheit positiv aus. Wer noch eines drauflegen möchte, installiert zusätzlich einen Subwoofer, damit der Ton noch etwas satter wird. Ein ausgezeichneter Klang sorgt dafür, dass das Kinoerlebnis noch viel intensiver wird. Mit diesem Kraftpaket wird jedes Bluetooth Gerät zu einem tragbaren Hi-Fi-Soundsystem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Back to Top ↑