Dell Soundbar im Test

Die intensiv getesteten Dell Soundbar Geräte sind so konzipiert, dass sie sich tadellos als Soundleiste an jedem Fernseher eignen. Durch diese Einsatzmöglichkeit ergibt sich eine einheitliche Optik, die in jedem Heimkino gerne gesehen wird. Die Benutzerfreundlichkeit der Soundbars im Test ist ein weiteres sehr wichtiges Merkmal. Dass diese Geräte direkt am Lautsprecher zu steuern sind, erleichtert die Einstellung merkbar. Der Benutzer platziert die getestete Dell Soundbar lediglich am gewünschten Ort und stellt individuell die allgemeine Systemlautstärke ein.

Die Dell Soundbar verfügt über einen Drehschalter für die Lautstärke- und Netzregelung. Die Betriebsanzeige wird über eine weiße LED-Anzeige gewährleistet. Damit nicht jeder ungefragt in den Genuss des Klangerlebnisses kommen muss, sind zwei Kopfhöreranschlüsse bei den Soundbars von Dell eingebaut. Diese Soundbars sind mit nahezu allen Geräten kompatibel, die beste Klangentfaltung wird bei Dell Fernseher erreicht. Zusätzlich sind die Dell Soundbars mit einem Netzteil ausgestattet, welches aber nicht unbedingt benötigt wird, wenn die Soundbar ihren Einsatz als Soundleiste findet.
Preislich bewegen sich die Dell Soundbar aus unserem Test in einer Spanne von 19 Euro und 40 Euro. Anwender bemerken nach dem ersten Anschließen der Soundbars bereits einen derart deutlichen Unterschied zum Betrieb ohne klangliche Unterstützung, dass sicher ist, der geringe finanzielle Aufwand amortisiert sich sofort. Die deutliche Verbesserung der Soundqualität trägt zu einer intensiveren Nutzung des Heimkinos bei. Noch besser ist es, die Soundbars direkt mit Strom vom Fernsehgerät zu versorgen, da dann kein zusätzliches Netzteil mit Kabel benötigt wird. Somit ergibt sich eine harmonische Optik, die das Heimkino als Ganzes erscheinen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Back to Top ↑