Pioneer Soundbar im Test

Bekannt für ihr schlankes Design sind die Pioneer Soundbars aus unserem Test. Intelligente Steuerungen und integrierte Funktionen gewährleisten eine ungestörte Migration ohne Kabel, mit anderen Geräten. Bluetooth und Wireless machen das möglich. Außerdem sind diese Soundbars mit WiFi und HTC ausgestattet, wodurch sie auch noch direkt im Internet können. Somit ist es dem Benutzer nicht nur möglich, Musik und Filme von anderen Geräten zu empfangen, sondern das direkte Streamen von Mediendateien ist mit den getesteten Pioneer Soundbars ganz einfach möglich.

Was zeichnet Pioneer Soundbars im Test aus?

Natürlich sticht in unserem Test die Vielzahl an Funktionen auf so kleinen Raum hervor. Zu beachten ist des Weiteren die edle Optik, die auch noch pflegeleicht und robust ist. Dazu kommt das dieser Soundbars über eine leicht verständliche Bedienfunktion verfügen wodurch sie sehr benutzerfreundlich sind. Genauer sehen wir uns einige Pioneer Soundbars gezielt an:

  • Pioneer SBX-N550 TV Lautsprecher System
    • Ausgangsleistung: 140 Watt
    • WiFi
    • HTC Connect
    • Youtube
    • Bluetooth
    • USB
    • Wandmontage möglich
    • Fernbedienung

Diese praktische Soundbar aus unserem Test kommuniziert gleich direkt mit YouTube und holt für den Benutzer die Lieblingssounds in bester Klangqualität direkt ins Wohnzimmer.

  • Pioneer SBX-B30
    • Als TV-Ständer einsatzbereit
    • Bluetooth
    • Hochwertiges Holzgehäuse
    • Gewicht 8 kg

Diese Soundbar aus dem Test eignet sich als Sockel für Fernsehgeräte bis zu 40 kg. Das hochwertige Holzgehäuse gewährleistet, dass optisch keine Qualitätsminderung entsteht. Das Streamen von Musik über Bluetooth ist mit dieser Soundbar gut möglich.

  • Pioneer http SB 300 3.1 Lautsprechersystem
    • 2 HDMI Eingänge, 1 HDMI Ausgang, 1 Koaxialeingang, 1 optischer Eingang
    • 3-Weg Soundbar
    • Dolby Digital
    • Gewicht 7 kg

Diese drei Wege Soundbar aus dem Test eignet sich besonders als Lautsprechersystem für Flat TVs. Sie kann einzelnen aufgestellt werden oder auch als Soundleiste mit dem Fernseher als eine Einheit integriert werden.

 

Der Preis der Pioneer Soundbar im Test

Die Pioneer Soundbars sind in der Preisklasse um die 150 € zu finden. Es gibt aber auch Modelle, die bis zu 250 € kosten können. Die eingebauten Funktionen, das schlanke Design und die hochwertige Verarbeitung sprechen für die teureren Modelle. Da die Benutzer ihre Soundbars gerne zeigen und das beste Klangerlebnis erzielen möchten, setzen sie auf die hochwertigen Modelle dieser Klasse.

 

Fazit

Ein ultimatives Klangerlebnis, welches den ganzen Raum erfüllt wird mit den Soundbars der Marke Pioneer dem Benutzer zuteil. Die praktische Soundbars von Pioneer können ganz einfach an die Wand angebracht werden oder in ein Regal gestellt. Gut sichtbar werden diese Soundbars auch unmittelbar vor den Benutzer auf dem Boden gestellt. Das Streamen der Musik über Wireless oder Bluetooth sorgt für den maximalen Spaß. Wer mehr seinem Gerät holen möchte, der findet die neuesten Songs über YouTube.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Back to Top ↑